Schupfnudelpfanne à la Beate

Schupfnudelpfanne à la Beate

Einfach und lecker. Schupfnudeln werden nicht aus einem Nudelteig hergestellt, sondern einem Kloßteig, wie bspw. auch Gnocchi. Schupfnudel, oder auch...

Zutaten:

  • 2 Stangen Porree

  • 2 rote Paprika

  • 400g gemischtes Hackfleisch

  • 10 Halme Schnittlauch

  • 150g Creme fraiche

  • 2 Zwiebeln

  • 4-6 EL Butterschmalz zum Anbraten

  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat

  • 1kg mehlig kochende Kartoffeln

  • 125g Mehl, plus Mehl für die Arbeitsfläche

  • 2 EL (20g) Speisestärke

  • 1 Ei

Zubereitungszeit: 1 Stunde, Menge: 4 Personen, Schwierigkeitsgrad: mittel, Was wir brauchen:: Kartoffelpresse

Zubereitung

Die Kartoffeln 20 Minuten kochen, abgießen, schälen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Zusammen mit dem Mehl und der Speisestärke, dem Ei, Salz und Pfeffer vermengen, mit Hilfe eines Kochlöffels. Mit etwas Muskatnuss abschmecken.

Den Teig 20 Minuten ruhen lassen.

Eine fingerdicke Rolle formen, Stücke von 5-6 cm Länge abschneiden. An den Enden spitz zulaufend formen.

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Schupfnudeln darin in 2 Portionen ziehen lassen und herausnehmen.

Die Zwiebel würfeln und den Porree in Ringe schneiden. Die Paprika putzen und in Stücke schneiden.

Einen Teil vom Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln darin ca. 6 Minuten braten und herausnehmen.

Das restliche Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln, die Paprika und den Porree anbraten.

Das Hackfleisch zugeben und krümelig braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Schupfnudeln wieder unterheben.

Den Schnittlauch in feine Ringe schneiden und unter die Creme fraiche rühren. Zusammen mit der Schupfnudelpfanne anrichten.

Einfach und lecker. Schupfnudeln werden nicht aus einem Nudelteig hergestellt, sondern einem Kloßteig, wie bspw. auch Gnocchi. Schupfnudel, oder auch Fingernudel bezeichnet also eher die Form und das Aussehen.

Teile diesen Beitrag!