Dinkel-Schokokuchen

Dinkel-Schokokuchen mit Puderzucker

Das Dinkelmehl unterstützt das kräftige Schokoladenaroma. Natron ersetzt in diesem Rezept das Backpulver. Natron ist, neben einer Säure, der Hauptbest...

Zutaten

  • 350g Dinkelmehl (Type 630)

  • 4 Eier

  • 300g Zucker

  • 1 TL geriebene Orangenschale

  • 3 EL Kakaopulver

  • 5 EL Milch

  • 200g saure Sahne

  • 250g Butter

  • 5g Natron

  • 350g Dinkelmehl (Typ 630)

  • 100g geraspelte Edelzartbitterschokolade

Natron zum Backen und für andere Zwecke bei Amazon.de einkaufen

Zubereitungszeit: 90 Minuten, Menge: keine Angabe, Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitung

Die Zutaten rechtzeitig bereitstellen, damit sie Zimmertemperatur haben.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Zu Beginn die Eier mit einem elektrischen Rührgerät zunächst auf niedrigster dann auf höchster Stufe schaumig schlagen.

Nach und nach den Zucker, die Orangenschale, das Kakaopulver und die Milch hinzufügen.

Als nächstes portionsweise die Sahne sowie die Butter unterrühren.

Anschließend das Natron und das Mehl dazugeben. Hier empfiehlt es sich das Mehl erst vorsichtig einzuarbeiten und dann auf höchster Stufe weiterzurühren.

Abschließend wird die geraspelte Schokolade kurz untergehoben.

Als nächstes wird eine Springform eingefettet und der Teig eingefüllt.

Der Kuchen muss dann für etwa 50 – 60 Minuten in den Backofen.

Der abgekühlte Kuchen kann dann später zum Beispiel mit Puderzucker dekoriert werden.

Das Dinkelmehl unterstützt das kräftige Schokoladenaroma. Natron ersetzt in diesem Rezept das Backpulver. Natron ist, neben einer Säure, der Hauptbestandteil von Backpulver. Die Säure ist bei uns aber die Milchsäure in der sauren Sahne, welche durch das Natron neutralisiert wird. Bei der Verwendung von Backpulver fände diese Neutralisation nicht statt, da es ja, wie erwähnt, eine eigene Säure mitbringt.

Teile diesen Beitrag!